Charlys Tante made in China - Theatertextbuch - Gunter Antrak

9,90 EUR
 
Artikeldatenblatt drucken
Lieferzeit: ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage
Charlys Tante made in China - Theatertextbuch - Gunter Antrak

Die drei Freunde Charly, Jan und Pit müssen sich einen neuen Job suchen.

Ihre Kreativität kennt keine Grenzen und so kommen sie auf die sensationelle Idee, eine Firma zu gründen, die essbare Essstäbchen herstellt. Darauf hat die Welt gewartet!

Doch niemand leiht den offensichtlichen Losern Geld für ihre Innovation. Überzeugt von der Schlechtigkeit der Welt, versuchen sie im ortsansässigen Zweieinhalb-Sterne-Hotel eine Anstellung zu finden. Dort herrscht große Hektik, weil sich eine Multimillionärin aus China angekündigt hat.

Die drei Freunde haben eine Idee, die einst schon Heinz Rühmann zum Erfolg verholfen hat: Charly erklärt die Multimillionärin zu seiner Tante, um an ersehnte Kredite für die Essstäbchen-Nummer zu kommen. Dass er sich in höchster Not selbst in Frauenkleider hüllen würde, um die Tante zu verkörpern, hatte er aber auch in seinen kühnsten Träumen nicht erwartet.

Die Idee von Gunther Antrak ist in den Zeiten von Finanzkrise, der chinesischen Billigprodukte und politischer Wirrnis eine ausgezeichnete Realsatire und natürlich … noch lange aktuell.

Theaterschaffenden und Mitgliedern des Deutschen Bühnenvereins bieten wir eine kostenfreie Leseversion.
Bitte kontaktieren Sie uns hier.

Besetzung: 3 Damen, 6 Herren
Bühne: 1 Dekoration

Textbuch gebunden


„Da lacht man sich doch scheckig! Das Publikum feierte Rainer König in der Titelrolle.“ Dresdner Morgenpost

„Überaus komische und exzellent-komödiantische Auftritte. Lustvolle Turbulenz mit herzhaftem Spaß. Rainer König spielt die exorbitante Lady großartig und genussvoll!“ Dresdner Neueste Nachrichten

„Quirlige China-Tante – Erfolgreiche Premiere! Die Komödie entfaltet einen ungeahnten Spielwitz. Allen voran Rainer König alias Charlys Tante, spielen sich die Beteiligten in regelrechte Trance. Humoristische Hausmannskost auf höherem Niveau.“ Sächsische Zeitung

„Endlich wieder unterhaltsamer Klamauk auf gutem Niveau! Wir amüsierten uns köstlich. Rainer König in seinem Element als begnadeter Komödiant.“ Dresdner Woche


X Merkzettel